Was bedeutet der Truthahn auf meinem peruanischen Sol?

Pava Aliblanca: der weißgeflügelte Guan.

pava aliblaca auf peruanischem Sol

Wer schon einmal in Peru war, dem ist es vielleicht passiert, dass ihm eine 1-Sol-Münze in die Hände gefallen ist, auf der ein Truthahn zu sehen war. Oder genauer gesagt ein Pava Albiblanca, der weißgeflügelte Guan.

Ein Tier das leider vom Aussterben bedroht ist. Derzeit existieren nur noch 350 Pava Aliblanca.

 

Vor dem Aussterben gerettet!

Erkennbar ist der Pava Aliblanca an den 9 weißen Federn an den Spitzen seiner Flügel. In der Tat ist der Vogel nur allzu vertraut mit dem Aussterben! Denn schon 1977 war sich die Wissenschaft einig, dass er bereits ausgestorben sei.

Ihr bevorzugter Lebensraum sind die trockenen Wälder rund um Piura im Norden Perus. Ein Gebiet das selbst davon bedroht ist, immer mehr zu verschwinden! Dazu kommt das willkürliche Jagen durch Menschen und eine Fülle an natürlichen Feinden. Kein Wunder, dass die Realität dieser Kreaturen eher düster aussieht.

 

Aber noch gibt es sie!

Pava Aliblanca in Chaparri

Neben der Veröffentlichung dieser Münzen im Juni 2018, wurden viele weitere wirkungsvolle Bemühungen unternommen, um den einheimischen, peruanischen Vogel aus der Gefahrenzone zu holen. So wurden beispielsweise von der Gemeinde Chongoyape 34 000 Hektar Land als natürliches Habitat für den Pava Aliblanca zur Verfügung gestellt. Bekannt als Chaparrí Naturschutzgebiet, dient es heute als Hauptaufzuchtsgebiet. Jede erfolgreiche Aufzucht trägt einen wichtigen Teil zu den bestehenden rund 250 Vögel bei.

Die Naturschutzarbeit fokussiert sich vor allem auf die Aufzucht von Küken, die dann später in die Natur freigelassen werden. Eine schwierige aber machbare Aufgabe! Erst vor kurzem haben Wissenschaftler die Geburt dreier Küken in der Natur dokumentiert. Deren Eltern wurden selbst noch von Menschenhand großgezogen, doch pflanzen sich nun erfolgreich selbst fort. Ein großer Erfolg!

 

Pava Aliblanca fliegt in Peru

Mit Bemühungen wie diesen und das allgemeine Bewusstsein, dass unter anderem mittels des neuen Sols geschaffen wird, schafft es Peru hoffentlich seine einheimischen Tierarten für viele weitere Jahre zu schützen.

Der Pava Aliblanca ist bereits die fünfte Münze der Serie „Gefährdete Tierarten von Peru“. Damit reiht er sich mit anderen Tieren, wie etwa den Krokodile von Tumbes und den Brillenbären ein.

Hier findet ihr eine Übersicht aller Münzen für gefährdete Tiere in Peru.

Leave a Reply

Your email address will not be published.